Computergestützte Steuerung mit Z21

28. Februar 2013

Softwarehersteller implementieren die Steuerzentrale von Fleischmann und Roco

Ohne digitale Modellbahnsteuerung läuft bei vielen gar nichts mehr. Seine Modelleisenbahn auf moderne Weise zu steuern, heißt, seine Loks, seine Weichen, seine Steuerelemente digital zu bedienen. Viele greifen dabei auf eine computergestützte Steuerung zurück. Für all jene gibt es jetzt tolle Nachrichten: Die Z21 kann auch mit Ihrer Computer-Steuerung. Ganz einfach!

Ob PC oder Mac, die Z21 als offenes System

Allen, die ihre Z21 mit ihrer Softwaresteuerung verbinden wollen, greift Fleischmann und Roco jetzt unter die Arme: Mit der Z21-LAN-Protokoll-Spezifikation können Softwarehersteller die Z21 von nun an ganz leicht in ihre Software einbinden.
Es gibt einige etablierte Software-Hersteller für Modelleisenbahnsteuerungen, die zur Z21 bestens passende Lösungen anbieten. Diese sind gerade dabei, das Protokoll der Z21 zu implementieren. Damit das sauber funktioniert und keinerlei Ungereimtheiten entstehen, stellen Fleischmann und Roco ab sofort ein genaues Protokoll über die Spezifikationen der LAN-Schnittstelle zur Verfügung.

Softwarehersteller von Modelleisenbahnsteuerung nehmen Kurs auf die Z21

Die ersten PC-Softwarebetreiber haben auch bereits damit begonnen, die Z21 zu implementieren. Das gilt sowohl PC-Softwarehersteller, als auch für MAC-User: Auch sie bauen die Z21 bereits in ihre Softwares ein. Bald schon wird es daher verschiedene PC-Softwaresteuerungen geben, die mit der Z21 verbunden werden können.

Die Z21 beweist sich wieder als offenes System. Ein abwechslungsreicher Zugbetrieb für Profis wird mit ihr auf sichere und komfortable Weise möglich. Die Z21 ist eben auch „die“ Zentrale für professionelle Modellbahner.

Z21-LAN-Protokoll-Spezifikationen gibt es in den technischen Downloads im  Downloadbereich.

Zurück zur Übersicht