Alle Anschlüsse der weißen z21(start)

Main Track - Hauptgleis = Prog Track - Programmiergleis

Im Gegensatz zur Z21, die ein eigenes Programmiergleis und Hauptgleis besitzt, sind diese Gleise bei der z21 auf einem Ausgang. 

Hauptgleis:

• 3 A
• Kurzschlusserkennung
• Gleisspannung ist 1 V unter Eingangsspannung

Programmiergleis:

• CV Programmierung
• MM Programmierung

2 Leiter DCC

 

DCC Lok-Decoder

• 14/28/128 Fahrstufen
• F0 bis F28
• POM lesen & schreiben

 

DCC Weichen- und Signal-Decoder

• Konfiguration komplexer Decoder
• 2048 DCC-Weichen

3 Leiter MM

 

MMI und MMII Lok-Decoder

• MMI: Adresse 1 bis 80 und 14 Fahrstufen
• MMII: Adresse 1 bis 255 und 28 Fahrstufen

 

MM Weichen-Decoder

• 255 MM Weichen möglich

Zu beachten: Die Polarität beim Anschluss von 3-Leiter-Gleisen und dazu passenden Weichen-Decoder - damit dieser das asymmetrische MM-Signal korrekt verarbeitet

Status LED

Leuchtet Blau - Normalbetrieb

Leuchtet Grün - Programmiermodus

Blinkt Blau - STOP

Blinkt Rot - Kurzschluss

Booster BUS

10789 - Z21-CDE Booster Adapter

10-15 Booster mit CDE Schnittstelle
(auch mit Fremdzentralen)

10765 - Digital Booster

Bis zu 3,2 A pro Booster
Ab fünf benötigen Sie den Bremsgenerator 10779

Rückmelde BUS

Z21 multiMAUS Firmware Update und Sprachenwechsel über Z21 Maintenance

Rückmeldemodule (z. B. 10787) für Schaltkontakte

20 Module mit aufsteigenden Adressen 

8 Eingänge pro Rückmeldemodul

  • Kombinierbar mit Schaltgleisen (z. B. 61117, 42518 ...)
  • Kombinierbar mit Schaltschwelle mit eingebautem Reedkontakt (z. B. 42605, 61193 ...)

Blücher GBM16XN

XpressNet Interface

ab GBM FW V1.11.2

X-BUS

Lokmaus3

Lokmaus2

Route Control

Lenz LH100

Lenz LH30

Lenz LH90 - ab Z21 FW V1.24

Funky  - ab Z21 FW V1.24

Blücher GBM16XN (Gleisbelegtmelder für PC-, Steuerung Rocrail, iTrain...)

XpressNet Interface

ab Z21 FW V1.24
ab GBM FW V1.11.2

LAN

LAN mobile

Verbindung mit folgenden Programmen

LAN PC

Verbindung mit folgenden Programmen